Graupenrisotto mit frischen Pfifferlingen und Thymianaromen

Rezept des Monats von Marcus Müller, Küchenchef im Kneipp-Kurhaus St. Josef

Zutaten für 4 Personen

3 Schalotten
2 rote Chilischote (je nach Schärfe)
500 g Pfifferlinge
12 EL Olivenöl
200 g Graupen
150 ml trockener Weißwein
Salz
Pfeffer aus der Mühle
600 ml Gemüsebrühe
2 EL frisch gehackter Thymian
3 EL Butter
100 g geriebener Parmesan oder Pecorino
1 EL Zitronensaft

Zubereitung

Die Schalotten schälen und fein würfeln. Die Chilischoten waschen, halbieren, putzen und fein hacken (Menge – je nach gewünschter Schärfe). Die Pfifferlinge putzen und je nach Größe ganz lassen oder in Stücke schneiden. Pfifferlinge in einem heißen Topf in etwas Olivenöl anbraten und herausnehmen. Im Topf im übrigen Öl die Zwiebeln mit der Chili glasig anschwitzen. Die Graupen kurz mitschwitzen, dann mit dem Wein ablöschen. Salzen, pfeffern und etwas Fond angießen. Unter regelmäßigem Rühren immer wieder einkochen lassen und Brühe nachgießen, bis die Graupen cremig und mit leichtem Biss gegart sind (ca. 30 Minuten).

Während der letzten ca. 5 Minuten den Parmesan (oder Pecorino) und die Butter unterrühren. Die Pfifferlinge und den Thymian ganz zum Schluss dazugeben.

Guten Appetit wünscht Ihnen Marcus Müller, Küchenleitung vom Kneippkurhaus St. Josef

Ein Kommentar zu “Graupenrisotto mit frischen Pfifferlingen und Thymianaromen

  • Lieber Marcus,

    ein wirklich schönes Rezept, die Leser können sich freuen

    Herzliche Grüße
    Harald Schultes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.