Die Anti Aging-Runde

… unterwegs in Bad Wörishofen mit Toni Fenkl. Wir begeben uns auf eine Nordic Walking-Runde durch den Kurpark. Und lernen eine sanfte Form der Fitness kennen …

Unterwegs mit Toni Fenkel in Bad Wörishofen, Nordic Walking rund um den Kurpark.

„Du drückst ja wie ein Stier“, sagt der Toni plötzlich und bleibt stehen. „Am besten du öffnest die Hand, sobald der Stock den Boden berührt.“ Er macht es vor. Und es sieht lustig aus, wie der groß gewachsene Kerl in seiner knallgrünen Daunenjacke nun mitten in der Fußgängerzone von Bad Wörishofen erst ein paar Bewegungen mit den Armen imitiert und dann einige Vorführrunden um seine Schützlinge dreht. Kichern in der Runde. Und der Toni bleibt stehen, lacht sein großes volles Lachen, schwenkt einen der beiden Nordic Walking-Stöcke hoch durch die Luft und ruft: „Mir nach!“

Nordic Walking in Bad Wörishofen. Wir haben uns am Kurhaus getroffen zur wöchentlichen Runde mit Toni Fenkl. Er hat für jeden von uns ein paar Telekopstöcke dabei und passt die an unsere Körpergröße an, der Unterarm soll im rechten Winkel zum Körper stehen. Auch alles weitere zum Bewegungsablauf wird erklärt: dass wir im Kreuzschritt gehen sollen, rechter Arm vorn, linkes Bein vorn, linker Arm vorn, rechtes Bein vorn. Die Hand soll sich öffnen, sobald der Stock den Boden berührt, und die Bewegung des Stocks bis zur Streckung des Arms eher nur begleiten. Dann den Stock wieder aufnehmen und vor den Körper bringen …

Klar, es gibt ein paar Koordinationsprobleme. Mal verfällt ein Teilnehmer in den Paarschritt – linkes Bein vor, linker Arm vor –, mal verheddern sich Stockspitze und Schuh, mal drückt jemand wie ein Stier. Doch genau das will der Toni nicht. Ihm geht es nicht um eine Art Allradantrieb, mit der man dynamisch davon preschen kann. Ihm geht es um diese sanfte Fitness für den ganzen Körper. „Ihr werdet sehen“, sagt er jetzt, „was für eine schöne Bewegung das ist. Ihr werdet euch überall belebt fühlen …“

Dann stiefelt der Toni voran. Und wir hinterher. Es geht durch den Kurpark und über einen der Glückswege hinaus in die Landschaft. Auf dem Weg dahin erklärt unser Guide mit der noch wilden, grauen Mähne noch einige Besonderheiten aus Bad Wörishofen, dass etwa zuletzt einige sehr exklusive Villen errichtet wurden in der Stadt. Dass immer mehr Menschen ihren Wohnsitz hierher verlegen würden. Der Toni spricht von den über 50-jährigen Active Agern. Sie würden einen neuen Lebensstil prägen – anspruchsvoll, reisefreudig, fit. Auch wir fühlen uns fit. Wir flitzen am Barfußpfad vorbei. Hier wird gerade eine neue Baumkapelle errichtet. Dauert aber noch, bis man was sehen kann. „Mit den Bäumen ist wie mit den Menschen: Sie werden erst im Alter echte Charaktere …“

Auf einer Wiese halten wir an und machen einige Dehnübungen. Ein Bein nach vorn, im rechten Winkel, das andere ganz nach hinten gestreckt. „Die Stöcke dienen uns als Stütze.“ Zehn Minuten dauert das Bad Wörishofen-Workout. Danach folgen wir erst schmalen und bald immer breiter werdenden Pfaden zurück in die Stadt. Toni Fenkl schwärmt von der Kombination aus Nordic Walking und Barfuß gehen. Und wir freuen uns, dass er das Thema noch aufnimmt. Denn so haben wir ihnen kennen gelernt – den Barfuß-Indianer, sein Lieblingsspruch lautet: Wer barfuß geht, dem kann man nichts in die Schuhe schieben.

Doch die Barfuß-Einheit, die uns der Toni nun – zurück im Kurpark von Bad Wörishofen – vorschlägt, stößt nicht auf allzu große Begeisterung. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt mag niemand so recht die Schuhe ausziehen. Was bleibt aber, ist die Begeisterung über diese Bewegungsart. Deren Anti-Aging-Effekt um so klarer wird, als uns im Kurpark eine nordic-walkende Nonne begegnet. Und nachdem wir die Stöcke zurückgegeben haben, fühlen sich die ersten Schritte ohne tatsächlich etwas unbeholfen an. Wir freuen uns auf die nächste Runde.

„Ihr müsst stets bedenken, der Geist ist in den Körper eingesperrt.“ Sebastian Kneipp

Info:
Nordic Walking mit leichten Bewegungsübungen und den immer anregenden Gesprächen mit Toni Fenkl wird von November bis Februar jeden Mittwochnachmittag vom Kur- und Tourismusbetrieb Bad Wörishofen angeboten. Los geht’s um 15 Uhr beim Steinbrunnen am Kurhaus. Mit Gästekarte frei, Nordic Walking Stöcke können auch vor Ort geliehen werden.

Text: Dirk Lehmann, Fotos: Susanne Baade

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.