Lebkuchen Creme Brulée mit Punschzwetschgen

Rezept des Monats von Marcus Müller,
Küchenchef im Kneippkurhaus St. Josef

Zutaten für 4 Personen

0,4 l Sahne
5 Eigelb
120 g Zucker
1 Vanilleschote (halbieren und Vanillemark ausschaben)
½ TL Lebkuchengewürz
etwas brauner Zucker zum Gratinieren

Zubereitung

Sahne, Eigelb, Zucker, Lebkuchengewürz und Vanillemark in einer Schüssel über heißem Wasserbad verrühren (nicht schlagen) bis sich der Zucker aufgelöst hat. Durch ein feines Sieb in einen Messbecher mit Ausgießschnabel passieren. Die Masse in feuerfeste Förmchen gießen. Die Förmchen auf ein Backblech stellen und mit Wasser angießen und im Ofen bei ca. 130-135° C 30-40 Minuten pochieren (je nach Größe der Förmchen). Creme erkalten lassen, kurz vor dem Servieren mit braunem Zucker bestreuen und mit einem Brenner gratinieren bis der Zucker karamellisiert.

Punschzwetschgen

10-15 Stück gefrorene Zwetschgen, 0,2 l Punsch, etwas Nelke, Zimt, Honig, Sternanis und Orangenschale nach Belieben aufkochen lassen, mit angerührter Kartoffelstärke leicht abbinden, bis die Flüssigkeit sämig wird, und durch ein feines Sieb passieren. Gefrorene Zwetschgen antauen lassen (nicht ganz auftauen!) und vierteln. Jetzt die Zwetschgen in den heißen Sud geben und vermengen – abkühlen lassen. Punschzwetschgen in kleine Schälchen anrichten, mit Creme Brulée servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.